Störungsbilder

Bei Kindern und Jugendlichen behandeln wir folgende Krankheitsbilder

  • Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen
  • Artikulationsstörungen, phonetisch/phonologisch
  • Genetisch bedingte Sprachstörungen (geistige Behinderung)
  • Hörwahrnehmungs- und Verarbeitungsdefizite
  • Sprachstörungen bei Hörstörungen
  • Myofunktionelle Störung (Schluckfehlfunktionen in Zusammenhang mit einer Kieferorthopädischen Behandlung)
  • Stottern und Poltern
  • Kindliche Stimmstörungen

Unbehandelte Sprach- oder Sprechstörungen ziehen häufig Auffälligkeiten in anderen Entwicklungsbereichen nach sich. Es kann sich ein Störungsbewusstsein entwickeln. Außerdem besteht bei Defiziten der Hörverarbeitung ein erhöhtes Risiko für die Ausbildung einer Legasthenie. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser ist die Symptomatik zu beheben.

Logopädie Ohm Therapie Kinder

Therapiebereiche bei Erwachsenen

  • zentrale Sprach- und Sprech- und Schluckstörungen, z. B. nach einem Schlaganfall (Aphasie, Dysarthrie, Dysphagie)
  • Störungen der Sprechmotorik und der Stimme bei M. Parkinson, LSVT-Therapie oder bei cerebralen, entzündlichen Prozessen
  • Störung des Redeflusses (Stottern und Poltern)
  • Lähmung eines Gesichtsnervs (Facialisparese)
  • Therapie nach Kehlkopfentfernung (Laryngektomie)
  • Stimmtherapie
    • bei einem organischen Befund (z.B. Knötchen)
    • bei Lähmung eines Stimmbandes
    • bei Heiserkeit, Kraftlosigkeit, eingeschränktem Stimmumfang, ständigem Räuspern, Anstrengungsgefühl
    • wir arbeiten auch mit Unterstützung der elektrophonatorischen Stimulation "vocaStim"

Besonders bei Personen mit hoher Sprechbelastung können die Symptome zu erheblichen Einschränkungen im Beruf führen.

Wichtig: Bei länger als 14 Tage andauernder Heiserkeit, unbedingt einen HNO- Arzt aufsuchen!